Jobs

Die KUBIBE.Berlin sucht ab sofort:

Erzieher*innen in Voll- und Teilzeit

Eine pädagogische Leitung / 30 h

Eine Küchenkraft/Hauswirtschaftskraft

FSJler*innen

Die Vergütung richtet sich nach unseren aktuellen Entgeltregeln in der Gesamtzusage.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für eine unserer fünf Kitas. Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Nachweis der formalen Voraussetzungen, Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte per Mail an bewerbung(at)kubibe.berlin. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat: 030-446 777 30.

Wir stellen uns vor:

Kita Dreikäsehoch – Berlin Prenzlauer Berg
Die Kita Dreikäsehoch wurde gerade umfangreich saniert und um einen Neubau erweitert: jetzt steht 120 Kindern ein außerfamiliärer Raum zur altersgemäßen Entwicklung ihrer Interessen und Fähigkeiten zur Verfügung. Die Kita arbeitet nach dem Situationsansatz und verfolgt ein teiloffenes Konzept. Momentan gibt es drei altersgleiche und zwei altersgemischte Gruppen. Sie wurde als bewegungsfreundliche Kita ausgezeichnet und nimmt am Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ teil. Das erfahrene Team aus 13 pädagogischen Fachkräften freut sich über Impulse und Ideen neuer Kolleginnen und Kollegen.

Kita Freche Früchtchen – Berlin Prenzlauer Berg
Die Kita Freche Früchtchen befindet sich im sogenannten nordischen Viertel im Prenzlauer Berg und biete 60 Kinder in fünf altersgleichen Gruppen (Frei-)Raum für ganzheitliche Bildungs- und Lernprozesse. Regelmäßig setzt die Kita auf spielzeugfreie Zeiten: Das Spielzeug verabschiedet sich in dieser Zeit in den “Urlaub“, gespielt wird mit Alltagsmaterialien und -Gegenständen. Dies schafft neue Spiel- und Erfahrungsräume für die Kinder. Die Kita Freche Früchtchen verfügt über einen großen, gerade neu gestalteten Kitagarten, der sich nicht direkt an der Kita sondern neben der Grundschule „Bornholm“ in der Ibsenstraße befindet.

Kita Gleimstraße HAUS 1 – Berlin Prenzlauer Berg
In der Kita Gleimstraße HAUS 1 werden 75 Kinder ab zwei Jahren in altersgemischten und altersgleichen teiloffenen Gruppen betreut. Die Kita arbeitet nach dem Situationsansatz und setzt schwerpunktmäßig auf Reggio-Pädagogik. Im großen gemeinsamen Kitagarten gibt es viel Platz zum Toben, Entdecken und Lernen. Der Kita ist es wichtig, den Kindern Zeit und Raum zu geben, Erfahrungen mit sich selbst und der Umwelt zu sammeln.

Kita Gleimstraße HAUS 2 – Berlin Prenzlauer Berg
Kulturelle Vielfalt, Demokratie als Alltagskultur und die Wahrung der Kinderrechte: all das finden bis zu 100 Kindern und ihre Familien in HAUS 2 der Kita Gleimstraße. HAUS 2 ist Leuchtturm-Kita für Energie- und Klimaschutz, wurde 2018 mit dem Pankower Umweltpreis ausgezeichnet und ist zertifiziert als „Haus der kleinen Forscher“. Die Kita verfolgt den Early-Excellence-Ansatz (Jedes Kind ist in seiner Individualität „exzellent“), der Zugangsbarrieren abbauen will um Bildungschancen zu erhöhen, z.B. in der engen Zusammenarbeit mit Familien. Dies realisiert HAUS 2 im Familienbereich. Hier gibt es viele Zusatzangebote wie Workshops, Infoabende oder den Familienbrunch.

Gemeinsamer Nestbereich
Der hausübergreifende Nestbereich von HAUS 1 und HAUS 2 bietet 45 Kindern einen guten Einstieg in die Kitazeit. Hier orientiert sich die Pädagogik an den Prinzipien Emmi Piklers. Es gibt zwei zusammenhängende Gruppen mit gemeinsamen und individuellen Aktivitäten. Schon während der Nestzeit beginnt eine schonende und regelmäßige Kontaktaufnahme zum offenen Haus.

Kita GlückGlück – Berlin Buch
Die Kita GlückGlück bietet 70 Kindern ab einem Jahr vielfältige Spiel-, Lern- und Erfahrungsräume. Die Kita ist in vier Gruppen aufgeteilt: In der unteren Etage wird teiloffen gearbeitet, hier sind zwei Gruppen mit kleiner Altersmischung (1-3 Jahre) beheimatet. Gruppenoffen wird in den Gruppen der oberen Etage gearbeitet, hier gibt es eine große Altersmischung (1-6 Jahre). Wichtige konzeptionelle Bausteine der jüngsten Kita der KUBIBE.Berlin mit Standort Berlin Buch (Pankow) sind Bewegung und Gesundheit. Alle Schwerpunkte werden nach dem Situationsansatz umgesetzt.